Tischdecken uni und gemustert

Unsere einfarbigen Wachstücher sind allesamt Verkaufsschlager im Sortiment, da sie so universell einsetzbar sind. Auch die dezent gemusterten Designs marmoriert und karierte Tischdecken finden viele Käufer. So können die Wachstuch-Tischdecken in kräftigen und zarten Farben schön miteinander kombiniert werden. Ob Gartenparty oder großes Event - mit diesen abwaschbaren Tischdecken von der Rolle haben Sie einen Tischbelag, der strapazierfähig, immer wieder verwendbar und wetterfest ist. Gern schneiden wir auf Wunsch Ihre Tischwäsche nach Maß zu, ohne dass Extrakosten anfallen. Rollen sind von allen Designs in großen Stückzahlen auf Lager und somit sofort lieferbar. Ein Großteil der online angebotenen Wachstücher werden in Deutschland produziert. Sie sind schadstoffgeprüft  und mit dem Öko-Tex-Standard 100 zertifiziert.

Aus welchen Stoffen und Materialien sind Tischdecken gefertigt?

Die Tischdecke - nicht nur Schmuck und Dekoration für ansonsten langweilige Holztische, sondern auch Ausdruck und Stilmittel des eigenen Geschmacks. Moderne Tischdecken aus Wachstuch sind nicht nur ein optisches Highlight, sondern gleichzeitig funktionell, denn sie schützen das Holz vor UV-Strahlung, Schmutz und Flüssigkeiten.

Doch aus welchen Materialien sind Tischdecken gefertigt und wofür benutzt man welche Tischdecke?

Ganz klassisch - Seide, Leinen, Damast und Wolle

Wolle und Seide sind klassisches Material für hochwertige Tischtücher. Früher wurden sie aufwendig von Hand gefertigt, mit Spitze versehen, mit Ornamenten und Blumenmustern bestickt oder nach alter Tradition gefärbt. Viele solcher Tischtücher gelten heute als Sammlerstück und werden, wenn überhaupt, nur zu großen Feiern oder besonderen Anlässen auf den Tisch gelegt, denn meist können sie lediglich von Hand gewaschen werden.

Modernere Vertreter der textilen Tischauflagen kommen vor allem in Gastro-Betrieben und Restaurants zum Einsatz, sind meist schlicht in Weiß gehalten und maschinenfest. Besonders bei Buffets und Dinnerpartys hat sich die Kombination aus Tischdecke und Skirting, einer Art "Vorhang" für den Tisch, der bis zum Boden reicht, durchgesetzt.

Moderne Varianten - Wachstücher und Tischdecken aus Folie

Das Wachstuch wurde der Seefahrerei entliehen, die ihre Baumwollsegel wind- und wetterfest machen wollten. Dazu wurde der gewebte Stoff über einen Rahmen gespannt und solange mit Ölfarbe und Firnis bestrichen, bis die Poren vollständig zugesetzt waren. Bei heutigen Wachstüchern wird zur Aufbereitung eher Kunstharz statt Ölfarbe verwendet, aber das Verfahren hat sich kaum verändert.

Die größten Vorteile der Wachstücher sind die Unempfindlichkeit gegen Schmutz, Wasser und UV-Strahlung, die geringen Herstellungskosten und die Abwaschbarkeit. Es gibt sie bedruckt und bemalt in allen Farb- und Mustervarianten, mit Blumenmustern, Symbolen und Ornamenten und sollte man einmal nicht das finden, was man sucht, kann man sich sogar sein eigenes Design drucken lassen. Auf Partys und Festen finden sich öfters auch Foliendecken mit Hochglanzlack-Finish, die durch die vielen Glanzpunkte bei schummrigen Licht besonders zur Geltung kommen.

Für zwischendurch - Tischtücher aus Papier

Einwegtischdecken aus Papier sind zwar nicht besonders umweltfreundlich, erfüllen aber ihren Zweck, wenn es schnell gehen muss und die Verschmutzungen eigentlich egal sind. Besonders häufig findet man sie in Bierzelten und auf Open-Air-Festen, wo sie nach Gebrauch einfach entsorgt werden. Wenn überhaupt, werden sie mit dem aus Bayern bekannten blau-weißen Karomuster bedruckt oder bleiben einfarbig. Selbstverständlich spielt hier auch der Kostenfaktor eine große Rolle, weswegen auf aufwendige Designs gerne verzichtet wird.         

Tischdecken Maßanfertigung - wie finde ich das richtige Maß?

Tischdecken gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Dabei sollte das Tischtuch natürlich immer für die Form und Größe der Tischplatte passend sein. Wichtige Auswahlkriterien beim Kauf einer Tischdecke sind das Format, die Farbe und das Material.

Wird die Decke auf den Tisch gelegt, sollten die Ränder mindestens 10 Zentimeter an jeder Seite herabhängen. Praktikabel sind auch noch 15 bis 20 Zentimeter. Auf keinen Fall sollten die Ränder auf den Beinen der am Tisch Sitzenden aufliegen. Das könnte dazu führen, dass die Decke stört oder sogar beim Aufstehen unbeabsichtigt vom Tisch gezogen wird. Außerdem wird es als störend empfunden, wenn ständig ein Stück Stoff auf den Oberschenkeln liegt.

Bei einer Familienfeier wird eine besonders gute Tischdecke aufgelegt. Diese bildet den Rahmen und den Untergrund für verschiedene Arten von Tischschmuck. Auf jeden Fall gehören Servietten auf den Tisch, und wer etwas Geschick mitbringt, kann damit kleine Kunstwerke erstellen. Diese können aus Papier oder Stoff sein. Um einen weiteren Blickfang zu schaffen, ist es immer schön, einige Blumen auf den Tisch zu stellen oder in der Mitte Kerzen zu platzieren. Auch mit diesen kann man farbige Akzente bei der Tischdekoration setzen.

Wachstücher - abwaschbare Tischdecken für Garten und Balkon

Bei der Grillparty im Garten ist es am besten, abwaschbare Tischdecken zu verwenden. Bei dem bunten Treiben kommt es doch häufiger vor, dass ein Teil der Getränke auf dem Tisch verschüttet wird. Verwendet man Tischwäsche aus abwaschbarem Wachstuch, können alle Flecken mit einem Tuch sehr schnell wieder entfernt werden. Besonders im Freien ist es angebracht, die Tischauflage mit einigen Tischklammern zu sichern. Auf diesem Weg wird verhindert, dass die Wachstücher unbeabsichtigt heruntergezogen werden oder ein plötzlicher Windstoß sie vom Tisch fegt.

Pflegeleichte Tischdecken aus Kunststoff und PVC selbst getestet

Als neue Besitzerin eines schönen Gartens lege ich viel Wert auf eine stilsichere Gestaltung des Essplatzes. Nachdem die Bepflanzung geklappt hatte und ich den Essbereich in den Schatten eines riesigen Nussbaumes gelegt hatte, konnte ich endlich mit der Gestaltung beginnen. Besonders gelungen war die Essgruppe mit einem riesigen Holztisch und herrlichen Lehnstühlen aus demselben Material. Nach Beendigung der Aufbauphase sollte alles mit einer großen Kaffeetafel eingeweiht werden. Damasttischdecke und Kaffeeservice vom Feinsten erwarteten meine Gäste, zusammen mit einigen selbst gebackenen Kuchenkreationen. Alles bildhübsch aufbereitet mit kleinen Tischdekorationen.
 
Als alle zufrieden in fröhlicher Stimmung um den Tisch saßen, änderte sich schlagartig das Wetter, und ein Windstoß brachte den ganzen Zauber völlig durcheinander, bis dann ein kurzer Regenschauer alles völlig kaputtmachte. Vor allem die Damast-Tischdecke war komplett hinüber.
 

Große Muster-Auswahl zum kleinen Preis

Meine Schwiegermutter riet mir daraufhin zur Anschaffung einer praktischen PVC-Tischdecke für den Garten.

PVC? Wachstuch? Ist das nicht ziemlich altmodisch und auch unansehnlich?

Da ich diese Schlechtwetter-Erfahrung nicht noch einmal erleben wollte, machte ich mich doch auf die Suche nach einer passenden Tischdecke. Und siehe da. Es ist eigentlich die perfekte Idee für den Garten. Es gibt solche Tischdecken aus Kunststoff mit Vlies oder einer Gewebeunterseite, sodass man sie gut hinlegen kann und das Material eine gute Haftung am Tisch hat.
 
Vor allem: Das Material ist wirklich pflegeleicht und witterungsbeständig. Es gibt diese Wachstücher in beliebigen Größen und auch als Meterware, so dass man sich nach seinem persönlichen Bedarf eine Tischdecke zuschneiden lassen kann. Und die größte Überraschung: Von wegen altmodisch! Ich hätte nicht geglaubt, dass es so eine Riesenauswahl an flotten Mustern und Farben gibt.

Auch die Hersteller von solchem Material gehen mit der Zeit und liegen voll im Trend aktueller Dekorationsideen für Zuhause:

Testurteil: Sehr empfehlenswert

Die Auswahl war so verführerisch, dass ich gleich mehrere Decken für den Gartentisch bestellt habe. Eigentlich wäre es aber nicht nötig gewesen, denn einen Wechsel braucht man wirklich nicht. Aber es ist doch schön, immer mal wieder ein neues Muster auflegen zu können. Das Wachstuch ist komplett witterungsbeständig, und nach dem Essen reicht es völlig aus, mit einem feuchten Lappen darüber zu wischen. Selbst Laub, Regen oder in der Gartenluft anfallender Schmutz machen der Tischdecke gar nichts aus. Vor dem Gebrauch einfach kurz abwischen – fertig.

Für den Gebrauch im Garten oder auf dem Balkon genau das Richtige. Übrigens nicht nur für den Garten: Ich  bin so begeistert von dieser praktischen Decke, dass ich auch für die Küche und den Esstisch zuhause eine gekauft habe. Nun kann Sohnemann gerne den Kakao verschütten – kein Problem mehr mit den pflegeleichten Wachstüchern.