Wachstücher - Tischdecken für alle Fälle

Die geölten und gewachsten Planen wussten bereits die alten Seefahrer wegen ihrer wasserabweisenden Eigenschaften zu schätzen. Das Wachstuch ist also keine Erfindung unserer Zeit, allerdings hat sich das Herstellungsverfahren an neue Technologien angepasst. Im Gegensatz zu früher besteht das heutige Wachstuch aus Vinyl und einer Unterseite meist aus weichem Vlies oder Baumwolle. Durch die Art der Beschichtung ist das Material pflegeleicht und dabei vielseitig im Design, was ihm einen erfolgreichen Einzug in die Welt der abwaschbaren Tischwäsche beschert hat. In Unempfindlichkeit und Pflegeleichtigkeit fast unübertroffen, lässt sich eine Wachstuchtischdecke überall dort einsetzen, wo auch ein anderes Tischkleid Verwendung finden könnte, ja sogar weit darüber hinaus. In dieser Hinsicht unterscheidet sie sich wohl am meisten von ihrer Schwester aus Stoff. Flecken können einfach mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abgewischt werden. Es ist also nicht die Entscheidung fällig, ob mit einer fleckigen Tischdecke oder mit diversen Waschgängen zu leben ist. Die einzige Entscheidung könnte sein, welches Motiv gewählt werden soll, da Farben, Muster und Designs ins Endlose gehen. So werden Romantiker ebenso fündig wie Menschen, die das Schlichte, Flippige oder Ausgefallene suchen. Zusätzlich werden Wachstücher nicht nur mit glatter, sondern auch mit strukturierter oder geprägter Oberfläche angeboten. Das breite Musterspektrum offeriert für jede Vorliebe und jeden Anlass eine große Auswahl, die - gerade in Bezug auf Fotomotive - bei Stofftüchern so nicht gegeben ist.

Das macht ein preiswertes Wachstuch aus

Wachstücher als Tischdecken sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, denn sie lassen sich nicht nur besonders flexibel einsetzen, sondern überzeugen auch durch ihre vielseitigen Vorteile. In diesem Zusammenhang spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis der einzelnen Decken eine ganz besondere Rolle. So überzeugen Wachstuchtischdecken sowohl durch hochwertige Qualitätsmerkmale wie auch durch einen angemessenen Preis. Grundsätzlich gilt, dass Wachstücher nicht nur besonders pflegeleicht sind, sondern auch eine beeindruckende Langlebigkeit aufweisen. Zudem sind diese widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen wie beispielsweise Flüssigkeiten, groben Verunreinigungen oder auch mechanischen Beanspruchungen und wechselnden Witterungsverhältnissen. Somit lassen sich die hochwertigen Wachstuch-Tischbeläge auch über viele Jahre hinweg einsetzen und erhalten ihre Schönheit und Reinheit trotzdem lange bei.

Hochwertige Qualität zu einem fairen Preis

Der Aspekt der höheren Nutzungsdauer sollte beim Kauf der Wachstuch-Tischdecken unbedingt beachtet werden. Ein höherer Anschaffungspreis für Wachstuchstoffe kann im Endeffekt widerstandsfähigeres Material und eine langlebigere Tischdeckung bedeuten. Zusätzlich sollten beim Einkauf der Wachstücher auch die ökonomischen Faktoren der Herstellung beachtet werden. Denn durch den Kauf entsprechend hochwertiger Güter unterstützt man auch die jeweiligen Arbeitsbedingungen bei der Herstellung, die umweltfreundliche Produktion ohne unnötige Schadstoffe und die Arbeitsplatzerhaltung in Deutschland bzw. in Europa. Viele Billigprodukte können nur deshalb so preiswert vertrieben werden, da sie meist in Osteuropa oder Asien unter schlechten und umweltbelastenden Bedingungen hergestellt werden. Sie als Kunde haben es in der Hand, das zu ändern! Aufgrund der großen Produktauswahl an unterschiedlichen Wachstüchern können die verschiedenen Mustervarianten der abwaschbaren Tischwäsche stets nachgekauft werden. Dieser Aspekt spielt vor allem für Gastronomen eine sehr bedeutsame Rolle, denn viele Gastwirte decken ihre Tische in einem einheitlichen Design ein, so dass letztendlich ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Daher ist es unverzichtbar, dass diese Käufer ihre individuellen Wachstuch-Tischdecken auch über Jahre hinweg beziehen können.

Wachstücher mit besonders viel preislichem Nachlass

Wachstücher können jedoch auch zu besonders günstigen Preisen erworben werden. Grundsätzlich gilt: Wer seine Wachstuch-Tischdecken als Direktkauf beim Hersteller erwirbt, kann in der Regel viel Geld einsparen. Aufgrund der fehlenden Zwischenhändler können diese abwaschbaren Tischbeläge dem Kunden direkt nach der Produktion zu einem sehr günstigen Preis angeboten werden. Gastronomen können durch die Abnahme besonders großer Mengen an Tischdecken aus Wachstuch bares Geld einsparen. So lassen sich die Decken entweder in einer großen Stückzahl oder als Rollenware erwerben. Im letzteren Fall sind durchaus Preisnachlässe von bis zu 50% möglich, was sich für jeden Kunden rechnen dürfte. Diese Wachstuch-Rollen von Meterware können dann, nach den speziell benötigten Maßen, individuell zugeschnitten und eingesetzt werden. Selbstverständlich können Wachstücher auch als Sonderangebote oder Restposten erworben werden. Diese Produkte liegen dann entweder nur noch in einer geringen Stückzahl vor oder werden als Auslaufmodelle präsentiert. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass sich die Decken in der Regel nicht mehr nachordern lassen und somit der Kauf dieser Einzelstücke durch die Gastronomen besonders gut durchdacht werden sollte. Die Restposten richten sich dann vermehrt an Privatpersonen, die ihren Küchen- oder Gartentisch individuell und preiswert eindecken möchten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass beim Kauf von Wachstuchtischdecken nicht nur auf einen besonders günstigen Preis geachtet werden sollte. Jeder Kunde kann sich beim Kauf solcher Tischdecken auf zahlreiche Vorteile freuen, die ihr Geld durchaus wert sind.

Kunden die preiswertes Wachstuch suchen - suchen auch nach:

  • kostengünstige Wachstücher
  • Wachstuch im Werksverkauf
  • Wachstuch im Angebot
  • Wachstuch mit Staffelpreisen
  • preisreduziere Wachstücher
  • Wachstuch im Ausverkauf
  • Wachstuch zum Sonderpreis
  • Wachstuch mit Rabatt

So sind Wachstücher heute erhältlich

Moderne Vlieswachstuch-Tischdecke mit Motivdruck
Moderne Wachstuch-Tischdecke mit einem Motivdruck

Als Wachstuch werden heute umgangssprachlich viele Sorten von Tischbelägen bezeichnet, die mit Wachstuch nicht viel zu tun haben. Wachstuch besteht heute aus Vlies-oder Gewebestoffen, die mit Kunststoffen beschichtet sind. Diese Oberschicht des Wachstuches verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und schützt die Tischfläche. Die Vlies- oder Gewebeunterschicht soll das Verrutschen der Wachstuchtischdecken auf glatten Tischoberflächen reduzieren. Wachstuch ist in verschiedenen Materialstärken erhältlich. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Es ist festzustellen, dass, je dicker das Material ist, desto robuster und unempfindlicher ist die daraus gefertigte Wachstuchtischdecke. Je höher allerdings die Materialstärke des Wachstuches ist, umso steifer und unflexibler ist die daraus gefertigte  Tischwäsche. Sowohl der Privat- als auch der Geschäftskunde sollte schon im Vorfeld abwägen, welche Wachstuchstärke für den geplanten Verwendungswecke am besten geeignet ist.

Wachstuchdecken sind ideal für die gewerbliche Nutzung

Ist man sich gerade als gewerblicher Nutzen unsicher, welche Stärke des Wachstuches die beste ist, kann man eine Wachstuch-Tischdecke von jeder Materialstärke als Testdecke, Griffprobe oder Musterstück bestellen, bevor man die Wachstuch-Tischdecken als Großauftrag für mehrere Tische ordert. Unter diesem Aspekt ist es auch sinnvoll, einen Wachstuch-Anbieter oder Produzenten zu wählen, welcher den größten Teil der Wachstuchkollektion dauerhaft im Angebot behält, um als Kunde eine Nachkaufmöglichkeit des Wunschmotives zu haben. So können gerade in der Großgastronomie beschädigte oder "in die Jahre gekommene" Wachstücher einfach durch neue Tischdecken im selben Muster ersetzt werden. Um ein einheitliches Gesamtbild zu erzielen, müssen so nicht gleich alle Wachstuchdecken ausgetauscht werden. Auch dieser Aspekt spart dem Gastronomen einiges an Geld und macht so seine Investition in die Wachstuchdecken rentabler. In der Gastronomie werden Wachstücher gerne in farbenfrohen Varianten verwendet, aber auch klassisch karierte Tischdecken kommen hier zum Einsatz. Um zusätzlich Geld zu sparen, kaufen gewerbliche Kunden das Wachstuch häufig als ganze Rolle und schneiden dieses vor Ort ganz einfach selbst zu.

Wachstuch in allen erdenklichen Formen und Größen

Wachstuch wird ab Werk als große Wachstuchrolle geliefert, auf der sich viele Meter Wachstuchstoff befinden. Wachstuch wird dann von dieser Rollenware in passgenaue Tischdecken zugeschnitten - egal, ob der Tisch rund, oval oder eckig ist. Wachstuch ist selbst für überlange Tische oder Banketttische bestens geeignet. Seine wasserabweisende Oberschicht, die sich einfach und kostengünstig reinigen lässt, macht diesen klassischen Kunststofftischbelag gerade bei gewerblicher Verwendung sehr beliebt. Ist Ihnen Wachstuch als Tischdeckenmaterial zu fest und Sie suchen ein eher stoffähnlicheres Material, dann sind Tischdecken aus beschichteten Baumwollstoffen eine gute Alternative zu herkömmlichen Wachstüchern. Erhältlich ist auch sogenanntes Bienenwachstuch als reines Naturprodukt. Hier wird Papier oder Leinen mit Bienenwachs beschichtet. Allerdings ist diese Variante bei weitem nicht so langlebig und preisgünstig, wie die industriell gefertigten Wachstuchtischdecken aus schadstoffgeprüften Materialien. Wachstuch in verschiedensten Varianten - Sie haben die Wahl!

Wachstuchstoffe sind erhältlich als:

  • Wachstuch-Meterware
  • Wachstuch-Tischdecken
  • Wachstuch-Rollenware
  • passgenaues Wachstuch
  • Wachstuch als Maßanfertigung
  • Wachstuch-Muster
  • Wachstuch-Griffproben
  • Wachstuch-Reststücke

Für wen sind Wachstuchtischdecken geeignet und für wen weniger?

Wachstischdecken eignen sich für alle, die einen Tisch effektiv nutzen oder ihn schützen möchten - egal, ob privat oder gewerblich, im Innen- oder Außenbereich. Jede Tischform, ob rund, eckig oder oval, kann mit dieser Abdeckung versehen werden. In einer Gaststätte müssen Tischdecken ohne Schutz fast nach jedem Gast gewechselt werden. Ein schmutziges Tischtuch wirft schnell ein schlechtes Licht auf das gesamte Umfeld. Eine ständige Reinigung des Tischtuchs in der Waschmaschine sowie das folgende Bügeln stellt mit der Zeit eine Belastung dar und schmälert den Geldbeutel. Eine weichere Alternative zu Wachstuchtischwäsche können hier auch Tischtücher aus beschichteter Baumwolle sein. Selbst im privaten Bereich ist die abwaschbare Wachstuchtischdecke überaus praktisch! Wie oft gehen ein paar Tropfen Rotwein, ein Schwapp Soße oder ein Klecks Ketchup daneben? Nicht nur Kinder oder älteren Leuten passiert so ein kleines Malheur. Handarbeiten wie Basteln, Nähen oder Werkeln sind bequem sitzend am Tisch möglich. Sollte beim Malen mit Wasserfarben einige Spritzer danebengehen, ist es kein Problem, denn diese können mit einem feuchten Schwamm einfach weggewischt werden. Beim Backen lässt sich der Teig mit Mehl leicht auf einer glatten Wachstischdecke ausrollen. Anschließend die Plätzchen darauf ausstechen und nach getaner Arbeit die Wachstuchdecke ohne viel Aufwand säubern. Kunststoff scheint schier unverwüstlich. So kann die Gartentischdecke den ganzen Sommer auf dem Gartentisch verbleiben, diesen farblich aufpeppen und schützen. Feuchtigkeit hat so keine Chance, die Tischplatte zu schädigen. Auch Tischdecken aus Folie sind für den Außenbereich geeignet, besitzen aber im Gegensatz zum Wachstuchstoff keine rutschhemmende Unterschicht. Eine dekorative Tischplatte aus Marmor oder Wurzelholz stellt einen Blickfang in der Wohnung dar. Ein blickdichtes Tischtuch verdeckt diese. Hier bietet sich die Möglichkeit, Tischläufer oder Platzsets aus Wachstuch einzusetzen oder nur temporär aufzulegen.

Der Wachstuchtischbelag und seine Besonderheiten  

Wachstuchtischdecken sind nicht besonders weich und besitzen auch nicht die fließenden Eigenschaften einer Stofftischdecke. Diese Haptik mag nicht jeder. Das dickere Materialien einer Wachstuchdecke kann etwas starr wirken. Dabei ist dies ein großer Pluspunkt. Kleine Beschädigungen am Tisch können so geschickt verdeckt werden. Ein anderes Beispiel: Werden mehrere Tische aneinandergereiht, bilden diese selten plane Oberflächen. Es bilden sich sogenannte Tischstöße, die nicht nur unschön aussehen, denn wie schnell wackelt oder kippelt ein Glas auf einem ungeschützten Übergang? Mit Wachstuch in Überlänge, welches als Rollenware bestellt werden kann, erzeugt man so geschickt ein einheitliches Bild. Diese Wachstuch-Rollenware eignet sich zudem perfekt zum identischen Eindecken von mehreren, unterschiedlich großen Tischen. Nicht geschaffen ist eine Wachstuchdecke, um heiße Sachen auf ihr abzustellen. Ein dampfender Topf mit brühheißer Suppe, welcher gerade vom Herd genommen wurde, bleibt regelrecht auf ihr kleben. Hitze schädigt das ansonsten so robuste Wachstischtuch. In diesem Fall sollten spezielle hitzebeständige Untersetzer eingesetzt werden. Tischdecken aus Wachstuch oder aus anderen Materialien - das ist oft die Frage und hängt maßgeblich vom geplanten Verwendungszweck ab. Mehr nützliche Informationen finden Sie auch im Wachstuch-Magazin dieser Seite.

Hier kann man Wachstuchdecken und Wachstuchstoffe heute überall kaufen

Statistik hochwertige Tischdecken auch aus Wachstuch in Deutschland voll im Trend
Hochwertiges Wachstuch in Deutschland voll im Trend

Wachstuchstoffe gibt es heutzutage fast überall zu kaufen. Wer Wachstuchdecken in Standardmaßen, einfarbig oder mit Mustern und Motiven sucht, findet meistens eine kleinere Auswahl in Baumärkten, Kurzwarenläden oder in den warmen Monaten auch auf Wochenmärkten. Das Wachstuch wird vorwiegend als Meterware auf Rollen angeboten und ist in erster Linie für den Privathaushalt bestimmt. Möbelhäuser und Teppichläden verfügen meist über ein umfangreicheres Sortiment und sind in der Lage, den Kunden in Bezug auf die Qualität zu beraten oder bei der Auswahl behilflich zu sein. Es wird überwiegend Wachstuch in gefragten Unifarben und gängigen Mustern und Motiven angeboten. Kunden, denen die vorhandene Auswahl nicht ausreicht, haben oft die Möglichkeit, in Mustermappen zusammengestellte Wachstücher, zu sichten und danach das gewünschte Wachstuch in den benötigten Maßen zu bestellen. Weiterhin besteht häufig die Möglichkeit, sich die Wachstuchdecken in den gewünschten Maßen vor Ort zuschneiden zu lassen. Selbst bei den bekannten Discountern werden Wachstuch-Tischdecken als Aktionsware saisonal in aktuellen oder traditionellen Mustern angeboten. Sie werden dann meistens in ein oder zwei Standardgrößen zu besonders günstigen Preisen verkauft. Informationen zur Ware kann der Käufer auf der Verpackung lesen. In diesem Fall wäre ein Nachkauf allerdings nur beschränkt möglich.

Erstklassige und geprüfte Qualität beim Wachstuchhändler

Anders sieht es im Fachhandel aus, denn der ist auf den Verkauf von Wachstuch spezialisiert und steht dem Käufer mit kompetentem Rat zur Verfügung. Die Auswahl an Wachstuchstoffen lässt hier keine Wünsche offen, so dass auch der anspruchsvollste private und gewerbliche Kunde fündig wird. Wer maßgeschneiderte Abmessungen, Meterware von der Rolle oder ein individuelles Design, Muster oder Motiv sucht, sollte sich an ein Fachgeschäft vor Ort wenden oder ganz bequem im Onlineshop bestellen. Gastronomen, Hoteliers und Eventausstatter, die Wachstuch für den gewerblichen Bereich suchen, kaufen am besten ab Werk direkt vom Hersteller. Viele Produktionsstätten verfügen über Ausstellungsräume und bieten Fabrikverkauf an oder unterhalten einen eigenen Onlineshop. Wenn entsprechende Mengen bestellt werden, wirkt sich das oft auf den Preis aus, der dadurch günstiger wird. Eine besonders große Auswahl an verschiedenen Wachstuchstoffen gibt es bei Großhändlern, die Ware vieler verschiedener Hersteller anbieten. Das erfolgt heute meistens über Onlineshops, die privaten, ebenso wie gewerblichen Käufern damit eine zeit- und kostensparende Art des Einkaufens ermöglichen.

Nicht nur auf die Verfügbarkeit sondern auch auf die Qualität kommt es an

Wer Wachstuch als Meterware oder fertige Tischdecken im Fachhandel vor Ort oder auch online kauft, erhält geprüfte Qualitätsware, die sich über Jahre bewährt hat und stets nach den neuesten Technologien hergestellt wird. Das zahlt sich aus, denn die Wachstuchdecken sind nicht nur pflegeleicht, sondern auch besonders strapazierfähig und langlebig. Das ist vor allem für gewerbliche Nutzer, wie Gastronomen oder Partyausstatter, ein wichtiger Faktor, um einerseits Kosten und Energie zu sparen und andererseits nachhaltig zu handeln. Auch in diesem Fall heißt es mal wieder: Gute Qualität zahlt sich aus!

Beratung und schnelle Lieferung der Wachstücher auch in Onlineshops

Auch in Onlineshops wird ausführlich beraten, denn die Beschreibungen der Wachstuchstoffe sind, zusammen mit entsprechenden Fotos, sehr detailliert und machen es dem Käufer einfach, seine Wahl zu treffen. Eventuelle Fragen werden umgehend telefonisch oder per E-Mail beantwortet. Viele Onlineshops bieten sogar die Möglichkeit an, kostenlos Muster, sogenannte Griffproben anzufordern. Lieferzeiten sind entweder für jeden Artikel angegeben oder können schnell per Telefon oder E-Mail angefragt werden. Die Lieferung erfolgt, je nach Wachstuch-Menge, durch die bekannten Paketdienste oder per Spedition.

Hier kann man Wachstuch auch kaufen:

  • Baumarkt
  • Kurzwarenladen
  • Möbelhaus
  • Teppichladen
  • Wochenmarkt
  • Discounter
  • Raumausstatter
  • Stoffladen

Mit Tischdecken aus Wachstuch einfach Kosten sparen

Tischdecken aus Wachstuch erfreuen sich seit geraumer Zeit immer größerer Beliebtheit. Das gilt gleichermaßen für den privaten und gewerblichen Bereich. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Dieser Tischbelag besteht aus einem Baumwoll- oder Vliesgewebe, welches auf der Oberseite mit Kunststoff beschichtet und damit versiegelt ist. Das Material kann daher nicht auf dem Tisch verrutschen, wodurch Gläser, Besteck und Geschirr an ihrem Platz bleiben. Wer sich für eine Tischdecke aus Wachstuch entscheidet, braucht sich daher weniger Sorgen um die Gestaltung des Tisches machen, denn die vielfältigen Farben, Muster und Designs sprechen für sich. Der Einsatz dieses Materials erspart im Alltag Kosten und Zeit, wovon Privathaushalte, aber vor allem auch die Gastronomiebranche profitieren. Wachstuchtischdecken sind äußerst strapazierfähig und somit bestens geeignete Tischdecken für die Gastronomie. Flüssigkeiten und Essensreste lassen sich einfach mit einem feuchten Lappen beseitigen. Der Tisch kann nach dem Abräumen so schnell gereinigt und neu eingedeckt werden. Da das Material keinerlei Flüssigkeit aufnimmt, kann die Wachstuchdecke mehrfach hintereinander verwendet werden. Tische im Freien lassen sich damit einfach und effizient vor Wettereinflüssen schützen. Das Material hält dank seiner Undurchlässigkeit Wasser und Feuchtigkeit von den Möbeln fern und trägt zum Werterhalt dieser bei.

Tischdecken aus Wachstuch senken die Kosten und erleichtern den Arbeitsalltag

Tischdecken aus Wachstuch sind als passgenaue Tischwäsche oder als Meterware zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich. Letztgenannte lässt sich mit einer Schere auf die gewünschte Größe zuschneiden. So lassen sich Tischgruppen schnell und kostengünstig in einem einheitlichen Design gestalten. Säumen und Umnähen ist nicht notwendig, da das Material nicht ausfranst. Gastronomen können mit abwaschbaren Tischdecken aus Wachstuch ohne großen Aufwand mehrere Tische gestalten. Das Material gibt es in unterschiedlichen Farben und Motiven, so dass die Tische sich entsprechend der Jahreszeit oder dem Anlass eindecken lassen. Wachstuchtischdecken erfreuen sich vor allem bei Familien mit Kindern immer größerer Beliebtheit. Die Tischtücher schützen dank ihrer robusten Verarbeitung vor dauerhaften Verunreinigungen der Tischoberflächen, Getränke- oder Speisereste bei den Mahlzeiten oder Kleber und Farbe beim Basteln kommen nicht mit ihnen in Kontakt. Nach der Bastelaktion lässt sich das Material mit einem feuchten Tuch reinigen und platzsparend verstauen. Der Einsatz von Wachstuchtischdecken ist damit im privaten und gastronomischen Alltag und im Vergleich zu herkömmlichen Stofftischdecken einfacher sowie wasser-, energie- und damit kostensparend. Das Material kann dauerhaft auf den Tischoberflächen bleiben und erspart damit den ständigen Wechsel des Tischtuchs. Gastronomen und private Haushalte sparen durch den Einsatz von Tischdecken aus Wachstuch nicht nur Geld, sondern auch Zeit.

Die Farben und Muster von Wachstüchern - von dezent bis opulent

Schöne Tischtücher aus Wachstuch mit opulente Blumenmuster
Tischtücher aus Wachstuch mit opulentem Blumenmuster

Ob im privaten oder im gewerblichen Bereich kommt der Tischdecke in puncto Ambiente und Wohlfühlfaktor zu Tisch eine wichtige Rolle zu. Neben einer ansprechenden Tischdekoration, stilvollen Tellern und Besteck ist es vor allem die Tischdecke, die mit ihrer Farbgebung und Musterung das nötige i-Tüpfelchen setzt. Neben dem ansprechenden Design ist es vor allem auch die hygienische Sauberkeit, die ganz entscheidend ist. Während herkömmliche Tischdecken aus Baumwolle oder Stoff nach jedem Kleckern direkt gewaschen werden müssen, bieten beschichtete Wachstücher eine unkomplizierte Alternative. Durch die Beschichtung ihrer Stofffasern sind sie auch gegenüber hartnäckigen Flecken von Bratensoße, Ketchup oder Rotwein unempfindlich. Flecken können einfach mit einem feuchten Lappen und bei Bedarf mit etwas Spülmittel abgewischt werden. Dabei ist, wie auch bei herkömmlichen Stofftischdecken aus Leinen oder Baumwolle, die Farb- und Musterauswahl der Wachstücher sehr vielfältig. So können Farbe, Motive und Musterung der Tischdecke entsprechend dem jeweiligen Anlass gewählt werden. Ob schlichte einfarbige Wachstücher mit dezenter Musterung oder zum jeweiligen Thema bzw. Anlass passende Motive - der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Dabei kann die Farb- und Musterkombination so gewählt werden, dass diese die restliche Tischdekoration harmonisch komplettiert. Alternativ lassen sich aber auch bewusst Akzente setzen, welche die restliche Tischdekoration gezielt hervorheben und zum wahren Blickfang werden lassen. Ein weiterer Vorteil bei Wachstüchern ist die Intensität der Farben. Diese ist bei Wachstüchern deutlich stärker ausgeprägt als bei herkömmlichen Tischwäschen aus Stoff. So sind die Farben, Muster und Motive von Wachstüchern viel auffälliger als bei klassischen Stofftischdecken und machen den Tisch zu einem echten Blickfang.

Die Farben und Muster von Wachstuch und ihre Anwendungsbeispiele   

Dabei können Farben und Muster - von dezent bis absolut auffällig - beliebig kombiniert werden. Die Palette der Farben reicht vom dezenten Weiß und Creme bis hin zum knalligen Gelb oder Weinrot. Komplettiert werden die farbigen Wachstücher mit dezenten Ornamenten, dekorativen Strukturmustern oder auffälligen Motiven. Diese passen sich dem farblichen Grundton an oder heben sich farblich gezielt davon ab. Ob nun für eine festlich gedeckte Kaffeetafel in schlichtem Weiß oder mit dekorativen Ornamenten, für den Kindergeburtstag mit lustigen Tiermotiven oder für den Biergarten mit zünftigem Karomuster - die Ausführungsvarianten sind so vielfältig wie ihre Anwendungsgebiete. So lassen sich die Farben und Muster der dekorativen Wachstücher im privaten wie auch im gewerblichen Bereich einsetzen. Gerade die Gastronomie kann von einem stilvoll gestalteten Außenbereich profitieren, da dieser ein wahrer Gästemagnet ist. Durch die hohe Funktionalität der Wachstücher fügen sich diese nicht nur optimal in die Arbeitsabläufe der modernen Gastronomie ein, vielmehr verbessern sie diese in den meisten Fällen. Gerade hochfrequentierte Gastronomiebetriebe müssen so den Tisch nicht ständig neu eindecken. Das Reinigen und Desinfizieren der Tischdecken mit einem feuchten Tuch sind absolut ausreichend. Auch ein kurzer Regenschauer kann den Wachstüchern nichts anhaben. Einfach trockengewischt und wieder eingedeckt - schon können wieder Gäste empfangen werden. Das gilt auch im privaten Bereich, z. B. für die Privatfeier mit Freunden, Bekannten oder Verwandten. Hochwertige Wachstücher bieten hier ebenfalls die perfekte Grundlage für einen festlich gedeckten Tisch. Auch im Familienalltag, besonders mit Kleinkindern, können robuste und pflegeleichte Wachstücher Gold wert sein und die Nerven der Eltern schonen.

Die Tischdecke aus Wachstuch - die passende Größe bestimmen

Eine Tischdecke aus Wachstuch dient nicht nur dem Schutz eines Tisches. Mit dem richtigen Material und der passenden Farbe kann sie zu einem richtigen Mode-Accessoires werden. Doch selbst wenn Muster und Farbe des Wachstuchs stimmig sind, gilt es, noch zahlreiche weitere Punkte zu beachten. Insbesondere die Größe unterscheidet sich von Tisch zu Tisch. Natürlich gibt es auch hier einen Leitfaden, der einen bei dieser Entscheidung unterstützt. Selbstverständlich ist die Größe einer Wachstuch-Tischdecke nicht zwangsläufig festgelegt. Schließlich besteht durchaus die Möglichkeit, einen Tisch nur zur Hälfte zu bedecken. Lässt man diese Ausnahmeregelung aber außer Acht, müssen folgende Kriterien angewendet werden: Die Tischdecke darf nicht zu kurz oder zu lang ausfallen. Wenn eine Tischdecke knapp oberhalb der Tischkannten endet, ergebe das doch ein sehr eigenwilliges Gesamtbild. Die Tischdecke hat keinen leichten Fall nach unten, sondern steht ab. Zu lange Tischdecken können dagegen leicht mit den Stühlen ins Gehege kommen, unschöne Falten werfen oder ähnliches. Entscheidend sind hier die Länge und die Breite des Tisches sowie die Tischform. Für eckige und ovale Tische gelten andere Richtlinien als für runde. Die Maßzugabe für die Decken sollte immer zwischen 20 und 30 cm auf jeder Seite betragen. Bei runden Tischen ist der Durchmesser das entscheidende Kriterium für die Tischdeckenlänge. Auch hier sollte der Überhang die 20 bis 30 cm nicht überschreiten. Diese Zahlen sind allerdings nur Richtwerte, können also je nach persönlichem Geschmack gekürzt oder verlängert werden. Wer sich an diese Kriterien hält, hat garantiert keine Probleme mehr, nach der richtigen Auswahl des Tischtuches den passenden Tischüberwurf zu finden. Insbesondere bei Wachstuchtischdecken ist es ein Leichtes, die richtige Größe zu bestellen, denn die Unternehmen werben damit, dass sie die bestellten Wachtuchdecken passgenau zuschneiden. Anschließend werden sie, zusammengerollt, im Paket versendet. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass in den Wachstuchtischdecken keine ungewollten Falten entstehen. Die Größe entspricht dadurch exakt den gemachten Angaben und wird nicht durch ungünstigen oder bleibenden Faltenwurf geschmälert. So lässt sich jeder Tisch einfach und wirkungsvoll schmücken und natürlich auch schützen.

Informationen zur Auswahl der passenden Größe von Wachstuchtischdecken:

Tischtücher aus Wachstuch richtig reinigen und lagern

Wachstuch-Tischdecken sind leicht zu reinigen
Tischdecken aus Wachstuch sind leicht zu reinigen

Tischtücher aus Wachstuch sind wunderbar für den täglichen Gebrauch geeignet und müssen entsprechend häufig gereinigt werden, um stets hygienisch frisch zu sein. Bei der Reinigung sollte man allerdings einige wichtige Punkte beachten, damit die Tischtücher mit einer Oberfläche aus Wachs lange wie neu bleiben. Die Tischtücher sollten grundsätzlich nicht mit scharfen oder chlorhaltigen Reinigungsmitteln behandelt werden. Diese können die Kunststoff-Oberfläche der Tischtücher zerstören und auch hässliche Verfärbungen hervorrufen. Es empfiehlt sich, die Tischtücher lediglich mit klarem Wasser zu reinigen. Falls nötig, kann man dem Wasser ein wenig mildes Spülmittel zufügen. Zum Abwischen eignet sich ein weiches Tuch, mit dem man Flecken mit kreisförmigen Bewegungen sauber reiben kann. Kratzende Schwämme oder Topfkratzer sollten keinesfalls benutzt werden, da diese die Oberfläche aufrauen. Sollte das Tischtuch großflächig stark verschmutzt sein, kann man es durch eine Wanne mit Wasser ziehen. In diesem Fall kann man ebenfalls ein wenig Spülmittel beigeben. Tischtücher aus Wachstuch dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Durch die Trommelbewegungen wird die Oberflächenstruktur zerstört und das Tischtuch verliert seine Attraktivität. Nach dem Waschen hängt man die Wachstischtücher am besten nass zum Trocknen auf. So bleiben sie gut vor Knitterfalten geschützt.

Knitterfalten in der Wachstuch-Tischdecke - das muss nicht sein

Sollten die Tischtücher aus Wachstuchstoff dennoch einmal knittern, so kann man sie von der Unterseite her vorsichtig aufbügeln. Das warme Bügeleisen sollte nicht mit der Oberseite der Tischdecke in Berührung kommen. Ebenfalls ist darauf zu achten, dass nur auf der kleinsten Wärmestufe gebügelt wird, um die Wachstuchoberschicht so gut wie möglich zu schonen. Für die Lagerung ist zu empfehlen, die Tischtücher aus Wachstuch so aufzubewahren, dass sie nicht knittern. Deshalb sollten sie nach Möglichkeit nicht gefaltet, sondern besser aufgerollt, gelagert werden. Oft werden solche Tischtücher auf Rollen aus Pappe geliefert. Hat man sein Tischtuch aus Wachstuch auf einer solchen Rolle erhalten, so sollte man diese auch zur Aufbewahrung des Tischtuchs aus Wachstuchstoff benutzen und kann es liegend oder stehend verstauen. So sind die Tischtücher immer schön und glatt, wenn sie auf den Tisch kommen. Außerdem können Knicke vermieden werden, wie sie beim Falten entstehen, die zu dauerhaften Brüchen in der Oberfläche führen können. Bevor man die Tischtücher aus Wachs aufrollt, sollten sie gereinigt und gründlich getrocknet werden. Krümel und andere Fremdkörper könnten sonst die Oberfläche zerkratzen. Mit der richtigen Pflege behalten die Tischtücher aus Wachstuchstoffen lange ihre schöne Optik und bleiben funktionell.

Tischdecken aus Wachstuch selber herstellen oder verfeinern

Tischdecken aus Wachstuch herstellen: Ist das möglich? Ja und nein. Nein, denn Wachstücher sind ein industriell gefertigtes Produkt. Ja, denn man kann es nach Bedarf und Geschmack selbst zuschneiden und sogar veredeln. Es gibt viele spannende Möglichkeiten. Schließlich lässt sich das Wachstuch in beliebige Größen schneiden. Rund, länglich, quadratisch, extra lang oder kurz: Wachstuch kann in allen erdenklichen Variationen individuelle Form annehmen, ganz nach den eigenen Bedürfnissen. Vielleicht will man einen Wohnzimmertisch weihnachtlich dekorieren? Oder eine Schublade auskleiden? Vielleicht sollen der Garten- oder Terrassentisch festlich geschmückt werden? Jede Form, jede Größe kann mit einem industriell gefertigten Wachstuch im Nu und unkompliziert entstehen. Man misst vor Ort einfach aus, in welcher Größe und Form das Wachstuch benötigt wird und schneidet es mit einer scharfen Schere zu.

Tischbelag aus Bienenwachstuch selber hergestellt   

Wie sieht es dagegen mit Bienenwachstuch aus? Bienenwachstuch kann man selbst herstellen. Hierzu braucht es Baumwollstoff, Bienenwachs, etwas Kokosöl, eine Zackenschere und einen breiten Pinsel. Auf Backpapier wird der Baumwollstoff ausgebreitet, dann das Wachs im Wasserbad geschmolzen. Für mehr Geschmeidigkeit gibt man etwas Kokosöl bei. Das geschmolzene Wachs wird dann zügig mit dem Pinsel auf der Baumwolle verteilt. Etwaige Unebenheiten lassen sich hinterher mit einem Bügeleisen glatt bügeln. Der Nachteil von einem Bienenwachstuch ist jedoch: Es ist nicht besonders haltbar. Daher eignet es sich z. B. anstelle von Alufolie zum Verpacken von Obst und Gemüse. Ersetzt es ein Wachstuch? Eindeutig nein, denn dieses ist deutlich haltbarer. Da hier keine Flüssigkeiten eindringen können, werden Wachstücher gerne für Straßenfeste, beim Werken und Basteln in Schulen oder in Kindertagesstätten eingesetzt. Auch im gewerblichen Bereich bringen Wachstücher großen Nutzen, beispielsweise bei handwerklichen oder künstlerischen Tätigkeiten in Werkstätten und Ateliers.

Wachstücher selber veredeln - unverwechselbar schön

Noch eine interessante Alternative: Wachstücher können einen eigenen, unverwechselbaren Look bekommen. Mit Zierbordüre oder Paspelband zaubert man Tischsets oder Untersetzer, die zum eigenen Geschmack und Stil passen oder als schönes Geschenk dienen können. Wachstücher sind unendlich vielfältig! Sie können unifarben und knallbunt sein, modern oder opulent formenreich. Als Tipp sollten Sie jedoch beherzigen, Wachstücher oder Einzeldecken immer etwas größer zu bestellen. Warum? Gerade wenn es daran geht, selbst zu gestalten, sollte man auf genügend Material zurückgreifen können. Aus Resten lässt sich dann immer noch eine Wimpelgirlande fertigen! Meterware bietet wirklich viele kreative Möglichkeiten. Praktisches wie Untersetzer, Accessoires zum Aufbewahren, Brotkörbe: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lohnend kann es sein, mit etwas Leichtem zu beginnen. Vier Tischsets mit farblich passender Bordüre werden später mit einem Tischläufer oder kleinen Behältnissen ergänzt!

Wozu kann man Wachstuch noch verwenden?

Video zum kreativem basteln mit Wachstuch-Stoffen
Video zum kreativen Basteln mit Wachstuch-Stoffen

Wachstuch lässt sich heute sehr vielseitig verwenden. Nicht nur als Auflage, um Oberflächen zu schonen, auch für Schubladen und Regale eignet sich das beschichtete Material. Das Schöne dabei ist: Dank vielseitiger Muster und Farben können Sie mit Wachstüchern alles passend zur Jahreszeit oder zu Ihren Möbeln auslegen. Im Kinderzimmer etwa verbreiten gepunktete oder gestreifte Muster ebenso wie Tiere und Sterne eine heitere, harmonische Atmosphäre. Gleichzeitig schonen gute Wachstücher Kindermöbel gegen Knete, Farbstifte, Scheren und Ähnliches. Dank der glatten Oberfläche sind Möbel, Schubladen und andere abgedeckte Oberflächen im Nu mit einem feuchten Lappen wieder sauber. Suchen Sie ein schonendes Wachstuch für Wohnzimmer, Schlaf- oder Badebereich? Dann wählen Sie ein Wachstuch, das vom Stil und der Farbgebung auf Ihre Umgebung abgestimmt ist. Blautöne unterstreichen den entspannenden Charakter im Wellnessbereich, auch bei Schränken und Schüben. Mit Beige oder Rosa betonen Sie Stilempfinden, wenn breite Schübe in Wohn- und Essbereich geschont werden sollen. Sind Ihre Wände mit einer kräftigen Farbe gestrichen, bietet es sich an, auch für das Innenleben Ihrer Möbel auf ähnliche Farbtöne zu setzen.

Praktische Abdeckung aus Wachstüchern - wasserdicht und schön

Als Abdeckung sind Wachstücher in einem Werkraum nicht wegzudenken. Kleinkinder dürfen jetzt ihrer Fantasie freien Lauf lassen, denn es spielt keine Rolle, ob mit Ton, Leim, Acryl oder der Schere etwas danebengeht. Im Gegenteil: Beschichtete Wachstücher bieten gegen Kratzer und Stöße nach unten einen sicheren Schutz. Flüssigkeiten aller Art dringen nicht in die Oberfläche ein, sondern können nach getaner Arbeit leicht entfernt werden. Doch nicht nur für künstlerische Tätigkeiten bieten sich Wachstücher an. Auch wenn man ein Fahrrad repariert, lötet oder an Holz arbeitet, gelten beschichtete Tischdecken als zuverlässiger Schutz und können später abgefegt oder abgesaugt werden. Weitere praktische Verwendungsmöglichkeiten von Wachstuchstoffen finden Sie auch in den Wachstuch-Magazinen mit vielen Beispiel-Bildern und Anleitungen. Machen auch Sie sich die Produkteigenschaften von Wachstuch zunutze!

Kreative Ideen zum Nähen mit Wachstuchstoffen und Wachstuchresten - zum einfachen Nachbasteln

Haben Sie auch schon einmal überlegt, dass man aus Wachstuch auch viele Dinge nähen und basteln kann? Dank des strapazierfähigen Materials und der vielen erhältlichen Farben und Muster bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an. So lassen sich daraus z. B. Taschen in verschiedenen Größen mit Ziernähten, Reißverschlüssen oder fantasievollen Verschlüssen nähen. Dank des robusten, beschichteten Gewebes sind diese Taschen wahre Alleskönner: Sie transportieren den Laptop ebenso wie Schulbücher, Ordner oder die Lunchbox. Auch für die Trinkflasche findet sich ein Platz, je nachdem, wie die Anordnung des Innenlebens aussieht. Wer seine Utensilien lieber auf dem Rücken trägt, entscheidet sich für einen Rucksack mit breiten Riemen. So verteilt sich das Gewicht gut und schont die Muskulatur. Als Geschenk für eine Freundin eignen sich kleine Kosmetiktaschen für Lippenstift, Kamm und Wimperntusche. Ebenso lässt sich aus robustem Wachstuch eine große Einkaufstasche fertigen, in der Milchtüte, Wasserflaschen, Obst und Gemüse spielend Platz finden. Das Schöne daran ist auch: Dank der vielseitigen Motive können jede Tasche und jeder Rucksack ihr individuelles, unverwechselbares Aussehen bekommen. Ebenso beeindruckend sind farblich oder vom Muster her gut aufeinander abgestimmte Sets. Doch nicht nur Praktisches, sondern auch nützliche Türstopper und optische Hingucker wie Tiere können aus praktischem Wachstuchstoff genäht werden. Ob Känguru, Eisbär oder ein einfacher, runder Kürbis: Mit Augen, Nase und Mund werden selbst schlichte Formen zu schönen Accessoires im Raum. Unser Fazit ist: Vom Wäscheklammerbeutel über den Sommerhut bis zum dekorativen Kunstobjekt lässt sich mit Fantasie und Können gleichermaßen Praktisches, Schönes und Nützliches aus Wachstuch auch leicht selber zaubern.

Was tun - wenn das Wachstischtuch beschädigt ist

Es lohnt sich, über die weitere Verwendung einer hübschen Wachstuchdecke trotz Beschädigung nachzudenken, denn es ist viel zu schade, sie wegzuwerfen. Wachstuchtischdecken erfreuen sich größter Beliebtheit. Die Vorteile, die eine solche Tischdecke bietet, sind vielfältig. Tischdecken aus Wachstuch sind strapazierfähig und vor allem pflegeleicht, was sie besonders nachhaltig macht, denn man braucht sie nicht aufwendig waschen und bügeln. In der Regel genügt es, sie feucht abzuwaschen. Das schont Umwelt und Material gleichermaßen. Selbst dann, wenn sie beschädigt sind, ist das in der Regel noch kein Grund, die Wachstuchtischdecken einfach wegzuwerfen. Ganz im Gegenteil: Nun erst stehen die Überlegungen an, was sich aus einer beschädigten Tischdecke noch zaubern lässt, auch, wenn sie als Tischbedeckung nicht mehr in Frage kommt? Natürlich spielt die optische Schönheit des Materials dieser Tischdecken aus Wachstuch eine Rolle, wenn man über einen weiteren Verwendungszweck nachdenkt und ob diese schönen Decken nicht doch irgendwie erhalten bleiben und anderweitig verwendet werden können. Meistens sind die Beschädigungen nicht so groß, dass man die Tischdecke komplett wegwerfen, zerschneiden und einem anderen Zweck zuführen muss. Kleine Einrisse lassen sich beispielsweise auf der Rückseite des Materials vorsichtig fixieren oder man kann das Baumwollmaterial, welches sich unter der beschichteten Oberfläche des Wachstuchs befindet, geschickt miteinander verbinden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Schäden z. B. mit zusätzlichen Zierkanten, Borten, passenden Häkeleinsätzen oder einer Rüsche über der beschädigten Stelle oder anderen Reparaturmöglichkeiten zu kaschieren.

Ausbesserung des Materials - interessante Bastelideen - alternative Nutzung von Wachstuch

Die ursprünglich als Tischbedeckung gedachten Wachstücher eignen sich in ganz ausgezeichneter Weise z. B. auch für die Fertigung diverser Accessoires oder für die Herstellung von Platzdeckchen, als Untersetzer für Blumentöpfe und Vasen, usw. - und zwar unabhängig davon, ob das Material neu ist oder bereits gebraucht wurde und ggf. nicht mehr als Tischdecke verwendet werden kann. Ist die Tischdecke also beschädigt und so nicht mehr als Tischbelag geeignet, kann zumindest für den Teil des Materials, das nicht beschädigt ist, eine Verwendung in Frage kommen. Gängige Möglichkeiten sind dabei z. B.: "Aus groß mach klein". Das heißt, aus einer größeren Tischdecke werden mehrere kleine und die beschädigte Stelle kann auf diese Weise ganz einfach weggeschnitten werden. Doch auch zum Basteln passender Tisch-Dekorationen aus Wachstuch-Reststücken eignen sich die ausrangierten Tischdecken.

Weitere Möglichkeiten einer sinnvollen Verwendung von nicht mehr nutzbaren Wachstüchern als Tischdecke

Auch zum Auskleiden von Schränken und Regalen oder als Unterlage auf Basteltischen für Kinder kann einer beschädigten Tischdecke ein zweites Leben geschenkt werden. Oft werden Wachstuch-Tischdecken nicht nur nach Bedarf, sondern auch aus Freude an den schönen Motiven, die diese Tischdecken zieren, gekauft. Manchmal sogar, wenn man gerade gar keine Tischdecke benötigt, einfach nur, weil sie so schön sind. Schade deshalb, wenn das Material beschädigt wurde und ausgetauscht werden muss. Meistens kann die ehemalige Tischbedeckung aber in irgendeiner Form weiterverwendet werden, sei es zur Fertigung von Platzsets, als Bastel- und Malunterlage oder für kreative Bastelideen. Geht eine solch robuste Tischdecke also irgendwann kaputt, ist es meistens das Mittel der Wahl, die Tischbedeckung einer neuen oder zusätzlichen Anwendung zukommen zu lassen und so das beliebte Material mit den schönen Motiven in anderer Form weiter zu nutzen. Reste der Tischdecken aus Textil-Kunststoffverbundmaterial, also auch Wachstuch, gehören in den Restmüll.

Magazine die sich mit dem Thema Wachstuch beschäftigen:

Das Wachstuch-Magazin von Wachstuchverkauf.de
Dieses Magazin bietet Beiträge zu den aktuellen Wachstuch-Trends
Wachstuch on Tour - das Wachstuch-Reisemagazin
Wachstuch on Tour - das etwas andere Wachstuch-Reisemagazin
Magazin-Beiträge zu beusten Farbtönen und Dekore von Wachstuch
Gute Magazin-Beiträge zu neuesten Wachstuch-Farbtönen und Dekoren
Basteln mit Wachstuchstoffen hier im Magazin
Basteln mit Wachstuchstoffen hier im Magazin - DIY und jubelis®

Internetseiten die jeden Monat aktuelle Informationen rund um das Thema Wachstuch veröffentlichen:

Sie suchen neueste Informationen rund um Wachstuch in unterschiedlichsten Qualitäten und für verschiedenste Anwendungen als informative Kurzbeiträge?

  • Beispiel-Anwendungen und verschiedenste Ausführungen zu Wachstuch und anderen abwaschbaren Tischwäschen: Aktuelles von jubelis.de

Im Wachstuch-Onlineshop können Sie Meterware oder passgenaue Tischdecken kaufen:

Hochwertig beschichtete Tischdecken als Meterware - ganze Rolle oder als passgenaue Tischwäsche aus Wachstuchstoffen oder beschichteter Baumwolle finden Sie in großen Auswahl im Onlineshop-Zugang dieser Informationsseite. Dazu bitte oberhalb dieser Infoseite einfach "zum Onlineshop" anklicken.