Althergebracht und jetzt wieder trendy - das Wachstischtuch

Das Decken eines Tisches ist nicht allein mit dem entsprechenden Geschirr abgetan. Um eine ansprechende Optik zu erzielen, sodass das Einnehmen von Speisen und Getränken mit Appetit und Lust und Laune erfolgen kann, sind hübsche Tischdecken zu unverzichtbaren Utensilien geworden. Die Tischdecke an sich hat eine über mehrere Jahrhunderte hinweg reichende Tradition. Zu den wohl traditionellsten und schon zu Großmutters Zeiten beliebten Versionen gehört zweifellos die Tischdecke aus Wachstuch.

Die Wachstuchtischdecke hat ihre Bezeichnung durch das verwendete Material erlangt, welches auch unter den Begriffen Firnistuch oder Wachsleinwand mehr oder weniger bekannt geworden ist. Die Fachleute verstehen unter Wachstuch ein textiles Gewebe, das sich durch eine enorme Wasserundurchlässigkeit, seine Abwaschbarkeit, auszeichnet und eine extrem glatte Oberflächenstruktur aufweist.

Die Gewinnung von abwaschbaren Wachstuchtischdecken als Meterware oder als passende Zuschnitte basiert auf mehreren Arbeitsschritten, innerhalb derer Baumwoll-, Flachs- oder Jutegewebe mit einer bleibenden Schicht aus öliger Farbe oder Firnis veredelt werden. Nicht immer wurde das Wachstischtuch als Tischabdeckung eingesetzt, sondern fand zunächst Verwendung als Verpackungsmittel von Erzeugnissen, die über den Seeweg transportiert wurden. Diese konnten so vor eindringendem Wasser geschützt werden.

Wachstischtücher - Muster und Farben für jeden Geschmack

Die Designs der Wachstischtücher sind so vielfältig, dass es nicht immer leicht ist, sich für ein einziges Exemplar zu entscheiden. Nicht nur die beinahe riesige Auswahl an Farben, sondern auch die unzähligen Muster und Motive begünstigen die Zusammenstellung überaus facettenreicher Sortimente. Darüber hinaus erfreuen sich die marmorierten Wachstischtücher genauso einer großen Beliebtheit wie die mit einer Holz- oder Leinenoptik oder in damaszierter Variante hergestellten Textilien. Die damaszierten Wachtischtücher erhalten einen speziellen farbigen Aufdruck.

Die Muster der Tischtücher aus Wachstuch können unterschiedlichen Stilrichtungen zugeordnet werden oder sie sind einfach neutral gehalten. Typisch sind die Landhaus- und Retrodrucke, Muster in Karo- und Rautenform, Blümchen, Punkte, Ranken oder komplette Figuren. In Abhängigkeit von der bereits vorhandenen Einrichtung werden auch gern die einfarbigen Decken benutzt, die in grellen oder vorrangig schlichten Farben angeboten werden.

Manchmal sind die Tischdecken in den mittleren Bereichen uni und verfügen lediglich an den Rändern über eingearbeitete Bordüren, Spitzen oder Musterungen. Diese Version kann ebenso umgekehrt umgesetzt werden, sodass die komplette Tischdecke dann wie eine einfache Mitteldecke aussieht.

Außerdem gibt es die Tischtücher aus Wachstuch in den unterschiedlichsten Abmessungen, die ganz nach individuellen Wünschen erfolgen können. Am handelsüblichsten sind jedoch die standardisierten Bemaßungen in Anlehnung an die normgerechten Tischgrößen und die als Meterware erhältlichen Kollektionen, die selbst einfach mit der Schere passend hergerichtet werden können. Außerdem besticht das Wachstischtuch durch viele praktische Eigenschaften.