Kunststoff-Tischdecken für Garten und Haus

Kaum ein textiles Tischtuch kann so viel leisten, wie eine Tischdecke aus den modernen Kunststoffen Polyvinylchlorid oder Polyester. Diese Tatsache bewahrheitet sich tagtäglich nicht nur im privaten Haushalt und im Freien, sondern auch in gewerblich arbeitenden gastronomischen Betrieben, in den Hotels sowie in Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen.

Die Tischbeläge aus synthetischen Stoffen wie PVC sind fast unverwüstlich und daher kaum noch aus der modernen Tischkultur wegzudenken. Wer einen sauber gedeckten Tisch liebt und es leid ist, ständig Tischtücher zu waschen, umweltfreundliche Ausstattungen mag und sparsam mit elektrischem Strom und Wasser umgehen will, für den ist eine Tischdecke aus Kunststoff eine empfehlenswerte Alternative gegenüber Heimtextilien aus reiner Baumwolle, Damast oder Leinen. Manche Kunststofftischdecken werden auch aus einem Polyethylen-Schaum erzeugt.

Kleines Multitalent und willkommener Blickfang

Für das Setzen von Akzenten in einem Wohnraum oder auf Garten- und Terrassenmöbeln gehören die Kunststofftischdecken zu den einfachen und besonders kostengünstigen Accessoires. Durch die kaum zu übertreffende Vielgestaltigkeit an Farben, Mustern und Motiven, Formen und Größen sowie durch die untereinander variierenden Materialstärken können diese Ausstattungen durchaus eine schöne Bereicherung sein und einem Einrichtungsstil den "letzten Feinschliff" verleihen.

Die Tischdecken aus PVC können als knallbunte oder als schlicht und neutral gehaltene Exemplare für einen komplett eingedeckten Tisch sorgen und zugleich eine Schutzvorrichtung darstellen. Gerade dann, wenn es sich um empfindliche Tischoberflächen handelt, die bei Verschmutzungen nur mühsam oder gar nicht gereinigt werden können, wirkt zum Beispiel eine transparente Tischdecke aus Kunststoff wahre Wunder. Mit einer kräftig gefärbten oder intensiv gemusterten Kunststofftischdecke aus Plastik oder einem Folienwerkstoff lassen sich zudem unschöne Tischplatten vollständig abdecken und Unregelmäßigkeiten kaschieren.

Durch die universellen Einsatzmöglichkeiten der Kunststofftischdecken sind diese Ausstattungen schon in zahlreichen Lebensbereichen anzutreffen, in denen es um Wohlbefinden, Essen und Trinken und Hygiene geht. Deshalb gelten die PVC-Tischdecken als Ablösung für die herkömmlichen Stoff- und Papierutensilien.

Beim Verkauf werden die entsprechenden Auslagen oftmals auch unter den Bezeichnungen Wachstuchtischdecken oder Lackfolien geführt. Polyester hat in diesem Zusammenhang die Zusatzbezeichnung "Funktionsmaterial" erhalten, weil die synthetischen Stoffe nicht knittern und sich genauso in der Waschmaschine bearbeiten lassen wie textile Stoffe.

Niveauvolle Tischdekorationen

Was nützt das tollste Geschirr und eine ausladende Tischdekoration, wenn der darunter befindliche Tischbelag schmutzig und verbraucht ist? Mit Kunststoff-Tischdecken lässt sich schnell und einfach Abhilfe schaffen, sei es im Freien oder im Esszimmer. Durch die Antirutsch-Eigenschaft und die Wasser abweisenden Oberflächen können diese Ausstattungen auch bei Regen und an nebeligen Tagen im Außenbereich belassen werden.

Sollten sich Schmutzablagerungen zeigen, Insekten oder herabgefallene Blätter anhaften, dann genügt ein Wisch mit einem angefeuchteten Tuch und etwas Reiniger und die Decke ist wieder sauber. Die Oberflächen gelten zudem als wetterfest und überwiegend fleckgeschützt. Dieser Vorteil entsteht durch die besondere Beschaffenheit der Kunststoffe.