Kreative Ideen für das Tuch von der Rolle

Nicht jeder wird sie kennen, aber Wachstuch-Tischbeläge gibt es nicht nur vorgefertigt in eckig, rund oder oval, sondern auch als Meterware von der Rolle zu kaufen. Im Angebot sind nahezu alle Materialien, angefangen von einfachen, transparenten Folien, über beschichtete Baumwolle bis hin zu hochwertigem Leinen.

Wer ein größeres Event plant, kann wesentlich günstiger einkaufen, wenn er von vorne herein auf Meterware zurückgreift. Ebenso wie die fertigen Wachstuch-Tischdecken, gibt es die Tischbeläge auch als Meterware in allen erdenklichen Farben und Mustern zu kaufen. Ob Uni, Blumenmuster, Retro, Streifen, Karos, Pünktchen, oder ganz aktuell im Vintage-Style, die abwaschbaren, pflegeleichten Stoffe werden in vielfältigen Farben und Designs auch von der Rolle angeboten.

Wie aus Resten individuelle Deko wird

Wer Wachstuch Meterware kauft, misst am besten etwas großzügiger aus, so kann er die Reste für tolle Deko-Ideen verwenden. Aus den übrig gebliebenen Stoff- oder Materialresten lassen sich  mit wenigen Handgriffen tolle Platz-Sets oder Untersetzer für  Gläser zurechtschneiden.

Besonders edel wirken die Tischdekorationen, wenn verschiedene Farben und Muster miteinander kombiniert werden. Einen richtig frischen Eindruck machen beispielsweise Platz-Sets mit Blumenmuster auf unifarbenen Tischbelägen. Wachstücher als Meterware gibt es standardmäßig in einer Breite von etwa 140 cm. Hier kann man Stücke zum Basteln bereits ab einer Länge von 50 cm kaufen. Der benötigten Länge sind allerdings fast keine Grenzen gesetzt. Die Meterware wird bis zu einer Länge von 20 Metern am Stück angeboten.

Der große Vorteil der Wachstücher gegenüber Stoff-Tischbelägen liegt klar auf der Hand. Wachstuchdecken sind abwaschbar und werden nach dem Benutzen ganz einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt, während eine Tischdecke aus Stoff nach einmaligem Gebrauch in der Regel in die Waschmaschine muss. Deshalb finden Wachstischdecken besonders gerne in der Küche Verwendung. Auch die Verwertung von kleinen Reststücken der Meterware kann auf verschiedenste Weise erfolgen. Die nässeabweisende Eigenschaft des Materials wird hierbei immer gern genutzt.

Nur als Tischdecke fast zu schade

Wer seinen Küchentisch mit Wachstuch einkleidet, kauft die Meterware am besten großzügig ein. Die Reste eignen sich ganz hervorragend für eine passende, abwaschbare Küchenschürze. Ein Tür-Behang für Küchenutensilien lässt sich ebenfalls ganz einfach aus dem beschichteten PVC herstellen. Das Material lässt sich leicht schneiden und kleben, so dass es auch für Kinder zum Basteln geeignet ist. Zum Nähen eignet sich ein Wachstuch mit Baumwollrückseite am besten, da es etwas fester und griffiger ist.

Wer gerne schneidert, praktisch veranlagt ist und es zudem individuell mag, kann sich aus Wachstüchern auch einen wasserabweisenden Sichtschutz für den Balkon herstellen. Hierzu wird zunächst das Balkongeländer abgemessen, die entsprechenden Meter Wachstuch bestellt, Kordel und Ösen nicht vergessen, schon kann es losgehen. Am oberen und unteren Rand werden ca. 2. cm Saum umgenäht, in den die Ösen eingestanzt werden. Jetzt nur noch die Kordel durch die Ösen ziehen und am Geländer befestigen, und fertig ist der einzigartige Sichtschutz.